Museum Festung Dresden

Im Rahmen von vier Teilbaumaßnahmen wurden folgende Sanierungsvorhaben und Neubauten durchgeführt:

1- Neubau hochwassersicherer Technikzentrale und WC-Anlagen

2- Schadensbeseitigung Hochwasser 2013 (Hochwassersanierung)

3- technische Sicherung und Überwachung (Rauchgasventilatoren, BOS-Funk, SiBel)

4- bauliche Umsetzung der musealen Neukonzeption inkl. barrierefreier Erschließung

 

Bauherr

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden I

Projektdauer

03.2016 – 2019

Gesamtkosten

9,7 Mio. EUR

Leistungsbild

Projektsteuerung

Projektstufen

1 - 5

Besonderheiten

· Denkmalschutz

· öffentliche Fördermittel (Hochwasser 2013)

· Gebäude mit Gebäudeklasse 3 nach § 2 (3) SächsBO

· Sonderbau nach § 2 (4) SächsBO

Tags: