Stadthalle Chemnitz Kongresszentrum

Die raumlufttechnischen Anlagen und Lüftungskanäle der Stadthalle Chemnitz werden saniert. Ein zusätzliches Teilprojekt ist der Ausbau des „Kleinen Foyers“ innerhalb des Bestandsgebäudes zu einem modernen und funktionalen Kongresszentrum. Dafür wird die denkmalgeschützte Gebäudesubstanz um Flächen für Tagungsräume ergänzt, zeitgemäß saniert und instandgesetzt. Die Umsetzung beider Projekte verläuft zeitgleich.
 

Bauherr

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Projektdauer

10.2017 – 03.2020

Gesamtkosten

24,1 Mio. EUR

Leistungsbild

Projektsteuerung

Projektstufen

3 - 5

Besonderheiten

· Sanierung während laufendem Betrieb

· Projektunterstützung Vergabestelle